• Umstandsmode Stillmode versandkostenfrei

    versandkostenfrei

    ab 50€ deutschlandweit

  • versand mit DHL

    Versand mit DHL

  • Umstandsmode Stillmode schnell geliefert

    schnelle Lieferung

    Lieferdauer 1-3 Tage

  • Umstandsmode Stillmode fair produziert in Europa

    produziert in Europa

    zu über 90%

Schwangerschaftsupdate 4. Monat

  • Geschrieben am
  • 0
Schwangerschaftsupdate 4. Monat

Nachdem ihr mir gestern deutlich gezeigt habt, wie sehr euch die Schwangerschaft interessiert, gibt's statt Trimester-Updates ab sofort Monatsupdates. Starten wir mit dem 4. Schwangerschaftsmonat!

Das erste Trimester mit Übelkeit und Krankenhausaufenthalt war geschafft und die Hoffnung groß, dass die Übelkeit und die Kreislaufprobleme bald vorüber sein würden. Im Übrigen was immer gut ging war ESSEN, hingegen Trinken war der absolute Horror! Ich konnte nichts aber auch gar nichts trinken - Suppe machte das Ganze auch nicht besser. Dafür habe ich trotzdem schon ganze 2 kg zugenommen <3

 

Nichts desto trotz musste es ja mit momelino und allem drumherum weiter gehen. Also besuchten wir Familienfeiern und ich  nahm am Bloggerevent "Allgäuer Hüttengaudi" teil. Die Übelkeit im Übrigen hielt den kompletten Monat an, aber so langsam kristallisierte sich zumindest heraus was ich nicht essen konnte - Erdbeeren, Zwiebel und Knoblauch, eines dieser 3 Sachen gegessen war mein Urteil für die Schüssel. Ich war ständig und überall bereit und habe mir extra reißfeste Spucktüten gekauft und stets überall dabei gehabt und leider auch benutzt. 

 

Umstandskleid natürlich aus dem Shop :) 

 

Ende des 4. Monats dann der erste Schockmoment - Blutungen. Da die Schwangerschaft mit Zwerg 1.0 schon nicht so lustig war mit liegen ab dem 6. Monat und ab dem 7. mit Wehenhemmer, hatte ich zumindest die Hoffnung, dass bei Zwerg 2.0 alles besser wird - aber nein der fängt schon früher an mit Problemchen. Wir also ab ins Krankenhaus gefahren und solche Dinge passieren ja generell nicht zwischen Montag und Freitag 8-18 Uhr - nein sowas passiert immer irgendwann spät abends oder am Wochenende.

 

Da wir nicht in ein Krankenhaus mit Dauerbelegung gefahren sind, hatten wir die Qual der Wahl entweder ich stationär dableiben, ins nächstgrößere Krankenhaus fahren oder Beine zusammen, Nerven behalten und morgen zum Gyn. Da ich keine Lust mehr hatte beschloss ich morgen gleich in der Früh zum Gyn zu fahren. Wohl gemerkt 4 Tage später wollten wir in die Türkei fliegen zum Urlaub machen - 2 Wochen! 

 

Also ich ab zur Gyn, nochmals meine Vorgeschichte erzählt und der Blick wurde etwas finsterer. Ich wurde untersucht woher das Blut kommt - erste Entwarnung - nicht vom Kind. Dem Baby geht es wunderbar und ist quicklebendig. ABER die Blutungen, die zum Glück nicht sonderlich stark waren,  kommen von der Plazenta, der Gebärmutterhals ist bei 3,7 cm. Meine liebe Plazenta hat es sich einfach über dem Muttermund bequem gemacht - Plazenta Praevia totalis. Mir wurde aber Hoffnung gemacht, dass es noch sehr früh ist und sie sich auch noch verzupfen kann und somit eine normale Geburt sehr gut noch möglich sein kann.

 

Zum Thema Geburt noch schnell ein Abriss, Zwerg 1.0 kam nach Absetzen der Wehenhemmer innerhalb von 4,5 Stunden und das ohne großen Act - ja Geburtsverletzungen schon, aber keine langen, kräftezehrenden Wehen. 

 

Das ist auch der Grund, warum ich eigentlich zu Hause entbinden wollte. Ich weiß ja, dass ich ein Kind gebären kann und dass das auch recht schnell von statten geht bei mir. 

 

Naja, dieser Traum hat sich zu diesem Zeitpunkt ausgeträumt und ich habe trotz Blutungen beschlossen - WIR FLIEGEN IN DEN URLAUB! 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »